Strophantus

Hundsgiftgewächse (Apocynaceae)...

Strophantus Gratus, Kombe und Hispidus:
Alte Heiler mit modernem Potenzial

In der üppigen Vielfalt der Naturheilkunde nimmt die Gattung Strophantus wieder einen besonderen Platz ein.

Strophantus Gratus, Kombe und Hispidus sind drei Arten dieser faszinierenden Pflanze, die nicht nur wegen ihrer auffälligen Blüten, sondern auch für ihre medizinischen Eigenschaften bekannt sind.

In diesem Artikel beleuchten wir ihre Anbau-Bedingungen, die positiven Wirkungsweisen, ihre Verwendung bis in den 70er Jahren, die besondere Fähigkeit zur Entsäuerung des Herzmuskels und pflanzliche Alternativen, die ähnliche Vorteile bieten.

Anbau-Bedingungen

Strophantus-Arten gedeihen in warmen, feuchten Klimazonen und sind in Afrika beheimatet. Sie bevorzugen gut durchlässigen Boden, reichlich Sonnenlicht und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Obwohl sie in tropischen Klimazonen am besten wachsen, können sie auch in Gewächshäusern unter kontrollierten Bedingungen kultiviert werden. Eine regelmäßige Bewässerung, ohne den Boden zu übersättigen, ist essenziell, um die Pflanze gesund zu halten.

Medizinische Eigenschaften und Verwendung

Die Samen von Strophantus-Arten enthalten das Glykosid Strophanthin, ein hochwirksames Herzglykosid, das in der Vergangenheit zur Behandlung von Herzkrankheiten, einschließlich Herzinsuffizienz und Angina Pectoris, eingesetzt wurde. In den 70er Jahren wurde Strophanthin in einigen europäischen Ländern in Krankenhäusern verwendet, um akute Fälle von Herzinsuffizienz zu behandeln. Es wirkt, indem es die Kontraktionskraft des Herzens erhöht, ohne den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels signifikant zu steigern.

Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften von Strophanthin ist seine Fähigkeit zur Entsäuerung des Herzmuskels. Dieser Effekt kann besonders vorteilhaft sein, da eine Übersäuerung des Herzmuskels zu verschiedenen Herzkrankheiten führen kann. Durch die Normalisierung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Herzmuskel kann Strophanthin dazu beitragen, das Risiko von Herzkrankheiten zu reduzieren und die Herzgesundheit zu fördern.

Keine bekannten Nebenwirkungen bei richtiger Dosierung

Bei sachgemäßer Anwendung und Dosierung sind von Strophanthin keine schwerwiegenden Nebenwirkungen bekannt. Dies unterscheidet es von vielen synthetischen Medikamenten, die zur Behandlung von Herzkrankheiten eingesetzt werden und oft eine Reihe von Nebenwirkungen haben können. Die richtige Dosierung ist jedoch entscheidend, da eine Überdosierung dennoch zu schweren Komplikationen führen kann. Es ist ratsam, Strophanthin unter der Aufsicht eines qualifizierten Fachmanns zu verwenden.

Pflanzliche Alternativen und Möglichkeiten

Neben Strophantus gibt es auch andere pflanzliche Heilmittel, die bei der Behandlung von Herzkrankheiten und zur Unterstützung der Herzgesundheit eingesetzt werden können:

- Weißdorn (Crataegus): Weißdorn ist bekannt für seine herzstärkenden Eigenschaften. Er verbessert die Durchblutung des Herzens, erweitert die Koronararterien und hilft so, Symptome von Herzinsuffizienz zu lindern.

- Ginkgo Biloba: Ginkgo verbessert die Durchblutung und hat antioxidative Eigenschaften. Obwohl er nicht direkt auf das Herz wirkt, kann er die allgemeine Herz-Kreislauf-Gesundheit unterstützen.

- Knoblauch (Allium sativum): Knoblauch ist bekannt für seine blutdrucksenkenden und cholesterinsenkenden Eigenschaften, die zur Vorbeugung von Herzkrankheiten beitragen können.

Schlussfolgerung

Strophantus Gratus, Kombe und Hispidus bieten eine faszinierende Mischung aus traditioneller Anwendung und modernem medizinischem Potenzial. Ihre Verwendung in den 70er Jahren in Krankenhäusern unterstreicht ihre Bedeutung in der medizinischen Geschichte. Mit keiner bekannten Nebenwirkungen bei richtiger Dosierung und ihrer einzigartigen Fähigkeit zur Entsäuerung des Herzmuskels stellen sie eine interessante Alternative oder Ergänzung zu traditionellen Herzmedikamenten dar. Dennoch ist es wichtig, pflanzliche Heilmittel mit Vorsicht zu genießen und immer professionellen medizinischen Rat einzuholen, bevor man neue Behandlungen beginnt. Die Natur bietet uns ein reichhaltiges Arsenal an Heilmitteln – es liegt an uns, diese verantwortungsbewusst und weise zu nutzen.

WIKIPEDIA
Weitere Links folgen...

Für noch mehr Informationen, steige in dein Mitgliedskonto ein.

Du willst nützliche Anwender Infos und Erkenntnisse aus der Forschung? Dann melde dich in deinem Mitgliedskonto an oder werde Jahresfördermitglied!

Noch heute Mitglied werden!

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Newsletter abonnieren

Bitte addieren Sie 7 und 9.